Hauptseite Musik Instrumente Musiker Termine Links Impressum

Die Musiker    

MAUKAS besteht aus den Musikern Hildegard Hapig (Geige), Günther Poley (Akkordeon) und Angelika Belz (Dudelsack).

Hildegard Hapig

hat sich seit über 20 Jahren auf Folkmusik spezialisiert. Durch Kurse bei namhaften schwedischen und finnischen Geigern (Björn Stabi, Mats Eden, Mats Berglund, Sven Ahlbäck, Hans Kennemark, Matti Mäkelä Perttu Paappanen) ist sie in der skandinavischen Geigenmusik zu Hause und tritt regelmäßig in Finnland mit einheimischen Meisterspielleuten auf. Insbesondere beherrscht sie die vielfältigen Variationen der typisch schwedischen Polskabetonungen, die sich auch in der finnischen Musik in bestimmten regionalen Stilen wiederfinden, sowie melodische Besonderheiten wie Mikrointervalle. Damit sorgt sie für den charakteristischen schwebenden Streicherklang von MAUKAS. Ihre Spezialiät ist die Improvisation von rhythmischen Begleitungen und gefühlvollen zweiten Stimmen, die das Klangbild von Maukas entscheidend gestalten.

Günther Poley

spielt diatonisches zweireihiges und chromatisches fünfreihiges Knopfakkordeon im B-Griff-System und beschäftigt sich seit den 80er Jahren intensiv mit der finnischen und schwedischen Musiktradition. Dazu gehören Kurse bei erstklassigen Vertretern des finnischen diatonischen Akkordeons wie Markku Lepistö und Pekka Pentikainen. Er tritt regelmäßig beim finnischen Folkfestival in Kaustinen zusammen mit finnischen Musikern auf. Günther spielt ausschließlich nach Gehör und verfügt damit über ein umfangreiches aktives Repertoire an traditionellen Musikstücken. 2008 erwarb er mit dem diatonischen Akkordeon die bronzene Spielmannsauszeichnung (Pelimannimerkki) der finnischen Volksmusikvereinigung. Sein individueller Stil ist besonders geprägt durch die Verwendung des chromatischen Akkordeons als Rhythmusinstrument im Stil der traditionellen finnischen Harmoniumbegleitung. Dadurch verleiht er der Musik von MAUKAS unverwechselbare rhythmische Akzente.

Angelika Belz

Angelika Belz übernimmt die Dudelsack- und Gesangsparts von MAUKAS. Sie verfügt u. a. über eine zwölfjährige klassische Ausbildung in Blockflöte. Sie spielt den französischen Dudelsack seit 1996, die schwedische Säckpipa seit 2003 und die irischen Uilleann Pipes (seit 2006). Auf allen drei Instrumenten nahm und nimmt sie regelmäßig an Fortbildungen durch renommierte Musiker teil, u. a. Olle Geris, Alban Faust, Tom Kannmacher und Johannes Schiefner. Seit 1994 spielt sie in mehreren Musikgruppen Musik des Mittelalters und der Renaissance und tritt dabei als Spielweib auf Mittelaltermärkten und Burgfesten auf.
Ihr Spiel ergänzt das traditionelle skandinavische Klangbild von MAUKAS um eine kräftige, von Bordunen getragene Melodiestimme und erweitert damit die traditionelle Instrumentierung.